Unter dem Motto „Die Natur vor der Haustür“ erlebten über 30 Teilnehmer die Naturschätze Fraunbergs bei einer Abendwanderung entlang der Strogen.

Wir hatten diese Wanderung in Zusammenarbeit mit dem Natura2000-Gebietsbeauftragten Andreas Ploner von der Forstverwaltung Erding organisiert. Begleitet und unterstützt wurde die Wanderung von Vogelstimmenexperte Sascha Alexander, ebenfalls vom LBV.

Dabei gab es einiges zu entdecken: In den Bachauenwäldern am Fraunberger Schloss erläuterte Andreas Ploner die Bedeutung von Totholz und Höhlenbäumen. „In unseren Wäldern fehlen oft Alters- und Zerfallsphasen wie in einem Urwald. An diese sind aber viele Tierarten angewiesen. Deswegen ist es wichtig, dass abgestorbene Bäume und Biotopbäume im Wald belassen und nicht entfernt werden“, erklärte er. Im Auwald zwischen Schloss und Strogen gab es gleich mehrere solcher wertvoller Biotopbäume zu sehen, zum Beispiel Stämme mit Höhlen, die von Spechten ins Holz gezimmert wurden. Diese werden nicht nur von den Spechten selbst genutzt: Viele Tierarten sind auf diese als „Nachmieter“ angewiesen, zum Beispiel Fledermäuse.

Im Laufe der Wanderung entlang blühender Wiesen und artenreicher Hecken erklärte Sascha Alexander vom LBV die vorkommenden Vogelarten, welche auf solche abwechslungsreichen und naturnahen Strukturen angewiesen sind. Die Teilnehmer hatten Glück und konnten viele, teils sehr seltene Vogelarten beobachten und deren Gesang lauschen. Höhepunkte dabei waren Rohrschwirl, Gelbspötter und der Sumpfrohrsänger, allesamt Arten, welche auf eine strukturreiche Landschaft angewiesen sind.

Dass es bei Fraunberg noch viele naturbelassene und artenreiche Lebensräume gibt, ist keine Selbstverständlichkeit, denn vielerorts werden solch ehemals wertvollen Bereiche intensiv genutzt und sind verschwunden. Damit die noch vorhandenen wertvollen Lebensräume und Arten nicht verloren gehen, steht die Strogen mit ihren angrenzenden Feuchtflächen und Bachauen als FFH-Gebiet unter dem Schutz des europaweiten Natura2000-Netzes.

(Text von Andreas Ploner)

 

nachfolgend einige Fotos von dem Abend (Fotos von Christian Kainz):

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Ortsvorstand
Ortsvorsitzender

Christian Kainz

Bachhamer Str. 8

85447 Fraunberg

E-Mail: fraunberg@lbv.de

Tel.: 08762-5798

Termine der Ortsgruppe

13.11.2019 Start 19:30 Uhr

Vortrag: Unsere Nachtfalter - wie lange gibt es sie noch?

08.01.2020 Start 19:30 Uhr

Neujahrstreffen mit Vortrag von Anton Euringer sen.

15.04.2020 Start 19:30 Uhr

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

 

 

 

Spendenkonto

LBV-Ortsgruppe Fraunberg

VR-Bank Taufkirchen-Dorfen e.G.

IBAN:
DE21 7016 9566 0000 2238 75

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION